Aktuelles

Tipps für Ihre Zahngesundheit im neuen Jahr!


Der Jahreswechsel ist ideal, um Altes hinter sich zu lassen und Neues zu beginnen.

Haben Sie Ihre Zähne und Zahnfleisch in den letzten Jahren aus Angst vorm Zahnarzt oder aus Zeitgründen etwas vernachlässigt? Es ist nicht zu spät! Machen Sie 2017 zum Jahre der „vorbildlichen Zahnpflege“!

Hier einige Zahnpflege-Tipps von Zahnarzt P. Tomovic, damit Ihre Zähne lange schön und gesund bleiben:

 

Die optimale Zahnpflege zu Hause für jeden Tag:

1. Wahl der richtigen Zahnbürste und Zahnpasta:
Wir empfehlen eine elektrische Zahnbürste mit einem weichen oder mittelharten Bürstenkopf. Zu harte Bürstenköpfe oder zu hartes Aufdrücken der Zahnbürste kann dem Zahnfleisch schaden. Die Zahnpasta sollte Wirkstoffe gegen Plaquebakterien haben.

2. Mindestens zweimal täglich Zähne putzen.
Am Besten putzen Sie zunächst die Außenfläche Ihrer Zähne einzeln, Zahn für Zahn, mit einer leicht kreisförmigen Bewegung. Danach putzen Sie die Kauflächen und die Innenflächen der Zähne. Auch hier Zahn für Zahn mit einer leicht kreisförmigen Bewegung putzen. Dann jeden Zahn einzeln, Frontfläche, Kaufläche, Innenfläche in einer Bewegung, mit Schwerpunkt auf das Putzen der Zwischenräume. Ganz grundsätzlich sollte man verstehen, dass die Bakterien, bei täglicher korrekter Mundhygiene, sich selten einfach auf den flachen Flächen (Innen-, Außen- und Kauflächen) festlegen, sondern genau da, wo die Zahnbürste nicht hinkommt: die Zahnzwischenräume (zwischen 2 Nachbarzähnen), die Taschen zwischen Zahnfleisch und Zahn (rund um jeden Zahn) und die Kontaktpunkte zwischen 2 Zähnen. Daher sind bei Ihrer Mundpflege die folgenden Punkte 3, 4 und 5 fast wichtiger als dieser Punkt 2.

3. Als Nächstes sollten Sie Interdentalbürstchen in allen Zahnzwischenräumen benutzen.
Es kann sein, dass Sie je nach Zwischenraum eine unterschiedliche Größe benutzen müssen. Hier sollte darauf geachtet werden, die richtige Größe für die jeweiligen Zahnzwischenräume zu wählen. Etwa 2-4 unterschiedliche Größen sind gängig. Die Interdentalbürste darf weder zu schmal noch zu breit sein. Einige Zahnzwischenräume sind so schmal, dass nicht einmal die kleinste Interdentalbürste durchkommt. Ist das der Fall, verwenden Sie einfach nur Zahnseide. Das Ziel der Reinigung mit den Interdentalbürstchen ist, Speisereste und sonstigen Schmutz, der in sich in den Zahnzwischenräumen befindet, zu entfernen.

4. Zahnseide benutzen:
Nach dem Putzen der Zahnzwischenräume mit den Interdentalbürstchen, sollte man die Kontaktpunkte zwischen den Zähnen mit Zahnseide reinigen, sowie die Reste in den Zahnfleischtaschen entfernen. Hier sollte Sie darauf achten, den Zahnseidenfaden gespannt zu halten und auf gar keinen Fall „Sägebewegungen“ zu machen, sondern eine Art Kreisbewegung von unten nach oben im Unterkiefer bzw. von oben nach unten im Oberkiefer, so, als ob Sie den „Schmutz“ aus der Tasche zwischen Zahnfleisch und Zahn herausschaben möchten. Wiederholen Sie diese Prozedur für jeden Zahn auf beide Seiten. Vermeiden Sie gewaltsames „Einschnappen“ zwischen den Zähnen und zu starkes „Schleifen“. Diese Reinigung kann mehrere Minuten in Anspruch nehmen. Falls Sie zwischen 2 Zähnen „stecken bleiben“, nicht mit Gewalt den Faden von beiden Seiten rausholen, sondern einfach nur die Innenseite des Fadens langsam nach außen ziehen. So kommt der Faden ganz sanft heraus und das Inlay bleibt im Zahn!

5. Verwendung einer Munddusche:
Wenn Sie richtig Wert auf eine tolle Mundpflege legen, empfehlen wir noch als letzten Schritt die Verwendung einer Munddusche. Die Munddusche hat verschiedene Stärken. Wenn Sie bisher noch keine Munddusche benutzt haben, fangen Sie am Besten mit Stärke 2 an und steigern jeden Tag Stärke, bis Sie auf die maximale Einstellung kommen. Bleiben Sie anschließend bei Stärke 10. Sie werden sich wundern, was noch alles rauskommt. Am Anfang kann es sein, dass Ihr Zahnfleisch viel blutet. Das zeigt nur, dass es bereits stark entzündet war und genau diese Behandlung braucht. Machen Sie weiter, nach wenigen Tagen hören die Blutungen auf. Auf Dauer ist es das Beste für die Pflege Ihres Zahnfleisches.

Zahnpflege und Zahnvorsorge bei Ihrem Zahnarzt

Trotz den oben genannten Pflegemaßnahmen sind eine halbjährliche professionelle Zahnreinigung und Vorsorgeuntersuchung bei Ihrem Zahnarzt unerlässlich, wenn Sie bis ins hohe Alter schöne und gesunde Zähne erhalten wollen. Nach 3 Monaten fangen die angesammelten Bakterien an, die man trotz guter Zahnpflege nicht wegbekommen hat, den Zahnschmelz anzugreifen. Daher wären sogar 4 Zahnarztbesuche im Jahr zu empfehlen, wenn man Wert darauf legt, NIE Zahnprobleme zu bekommen.

Bei der professionellen Zahnreinigung werden alle Beläge entfernt, insbesondere in den Zahnzwischenräumen, da wo die Zahnbürste nicht hinkommt.
Eine Kombination aus regelmäßiger professioneller Zahnreinigung und Vorsorgeuntersuchung sind das Beste, was Sie für Ihre Zahngesundheit tun können. Und sogar für den allgemeinen Zustand Ihres Körpers. Denn heutzutage ist es bewiesen, dass Bakterien, die sich in den Zahntaschen einnisten, als nächstes in das Herz wandern und dadurch den gesamten Körper schädigen können.

Wir von der Zahnarztpraxis P. Tomovic in Frankfurt wünschen Ihnen ein zahngesundes 2017!

© 2020 - Zahnarzt P. Tomovic, Ästhetische Zahnheilkunde in Frankfurt Westend, 60325 Frankfurt,
Tel: (069) 907 44 800