CMD Diagnose – CMD Therapie

Craniomandibuläre Dysfunktion – CMD Diagnose und CMD Therapie

Mit CMD Funktionsdiagnostik Craniomandibuläre Dysfunktion erkennen und erfolgreich behandeln – Zahnarzt P. Tomovic, Frankfurt

Befundaufnahme und CMD Diagnose

Um festzustellen, ob eine craniomandibuläre Dysfunktion vorliegt, führen wir im Rahmen der CMD Diagnose eine ausführliche Befundaufnahme mit dem Patienten durch. Daraufhin nehmen wir nach einer manuellen Untersuchung eine sogenannte Gesichtsbogenaufzeichnung und Computer-Messungen vor, um Störungen im mechanischen Gleichgewicht des Kausystems präzise feststellen zu können. Für diese CMD Diagnose verwenden wir das Kieferregistriersystem von Zebris, eines der innovativsten und am besten erforschten Systeme, die zurzeit auf dem Markt angeboten werden.

Ablauf der CMD Funktionsdiagnostik mit dem Zebris-System:

Als erster Schritt im Rahmen der CMD Diagnose wird ein sogenannter Trageschlüssel für das Zebris-Kieferregistriersystem hergestellt. Hierzu nehmen wir eine Abformung des Ober- und Unterkiefers. Bei einem weiteren Termin in unserer Praxis können dann die eigentlichen Messungen im Kiefer mit dem Zebris Gerät durchgeführt werden. Anhand der Ergebnisse der CMD Diagnose können wir Fehlfunktionen und Fehlstellungen genau lokalisieren sowie die optimale Stellung des Kiefergelenkes festlegen und korrektive Maßnahmen einleiten bzw. den CMD Therapie Plan erstellen.

CMD Therapie – erfolgreiche Behandlung einer Craniomandibulären Dysfunktion

Die Resultate der CMD Diagnose geben uns Aufschluss darüber, welche restaurativen Maßnahmen bzw. welche CMD Therapie ergriffen werden sollten, um ein einwandfrei funktionierendes Zusammenspiel aller Komponenten des Kauapparates wieder herzustellen.

Die CMD Therapie erfolgt in mehreren Schritten.

Die CMD Therapie beginnt meist mit einer Aufbisschiene, die von unserem Dentallabor, unter Einbeziehung aller Ergebnisse der Kieferregiestrierung speziell für den Patienten angefertigt wird. Diese Aufbissschiene trägt der Patient (meist nachts) für eine bestimmte Zeit, um gezielt Verspannungen in der Kaumuskulatur entgegen zu wirken und eine Reduzierung der Kiefergelenksbelastung zu bewirken.

Je nach Befund, kann ein weiterer Schritt der CMD Therapie ein Besuch bei einem Physiotherapeuten oder Osteopathensein.

Nach einigen Monaten bis zu einem halben Jahr wird eine weitere Kiefervermessung mit dem Zebris System durchgeführt, um eventuelle Veränderungen der Kieferstellung bzw. Zentrik festzustellen und eine der neuen Situation angepasste Aufbisschiene anzufertigen.

Sollte eine Fehlfunktion in der Biss-Situation vorliegen, kann als weiterer Schritt mit Hilfe eines Langzeitprovisoriums, dem sogenannten Table Top, das auf die Zähne geklebt wird, eine optimale Bisslage simuliert werden.

Als letzten Schritt der CMD Therapie, und erst nachdem wir absolut sicher sind, dass die Kieferposition eine optimale Zentrik aufweist, leiten wir endgültige zahntechnische Restaurationen ein. Zu hohe oder zu tiefe Zahnfüllungen werden ausgeglichen, fehlende Zähne ersetzt, Kronen und Brücken, die nicht perfekt sitzen, dem Restgebiss angeglichen oder schlecht sitzende Prothesen angepasst. Je nach Indikation kann im Rahmen der CMD Therapie  auch eine Parodontosebehandlung oder eine kieferorthopädische Behandlung nötig werden. Somit stellen wir sicher, dass die neue Krone, Brücke, Füllung oder Prothese genau dort sitzt, wo sie soll und die neu gewonnene Balance der Kiefer unterstützt. Erneute Probleme können mit dieser CMD Behandlung vermieden werden und der Patient kann sich sicher sein, dass alle Komponenten der craniomandibulären Dysfunktion beseitigt wurden.

Die CMD Behandlung mit einer Aufbissschiene (funktionstherapeutische Schiene) hat folgende Vorteile:

  • Kiefergelenkserkrankungen werden korrigiert
  • Blockaden werden entfernt
  • Weniger Verspannungen
  • geringere Entzündungen
  • Verringerter Verschleiß der Zahnsubstanz
  • gestörte Bewegungsabläufe können korrigiert werden
  • natürlicheres Aussehen durch entspannte Gesichtsmuskeln
  • besserer und erholsamer Schlaf

Unser CMD Spezialisten Team

Unsere Zahnarztpraxis P. Tomovic in Frankfurt Westend ist seit Jahren darum bemüht, an der Spitze des Fortschritts im Dentalbereich mit dabei zu sein. Unsere Leistungen schließen neben einer eingehenden CMD Diagnose und der Anfertigung einer individuell vermessenen Aufbissschiene, auch die besondere Qualifikation unserer Mitarbeiter auf der Grundlage einer entsprechenden Ausbildung durch führende Experten, wie Prof. Dr. Stefan Kopp und Dr. Reitz, der Berücksichtigung der neuesten Forschungsergebnisse und der Verwendung modernster technischer Geräte ein.

Für weitere Information bezüglich CMD Symptome und Ursachen oder um unseren freien Online CMD Test zu machen, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link.

Wollen Sie mehr über unsere CMD Behandlungen wissen?

Rufen Sie uns an und vereinbaren heute noch einen Termin: Telefon: (069) 907 44 800, senden Sie uns eine E-Mail, verwenden Sie unser Kontaktformular oder Online Terminanfrage Formular.

Ihr Zahnarzt P. Tomovic in Frankfurt

Was unsere Patienten sagen

Zahnarzt Frankfurt P. Tomovic

Super Ergebnis, dank Herrn Tomovic
„Nach mehreren Sitzungen kann ich endlich wieder problemlos zubeissen. Meine Zahnbehandlungsphobie ist ebenfalls geheilt. Vielen Dank an das Praxisteam und Herrn

Jameda Bewertung Angstpatient

Sehr nettes Team und Zahnarzt. Kann die Praxis nur empfehlen! Sehr gute Beratung und persönliche Betreuung! Sehr gründliche Zahnreinigung!!! Schmerzfreie Behandlung!“

Jameda: Zahnvorsorge & Zahnreinigung

“ Super Behandlung von Herrn Tomovic „….Einfühlsamer, ruhiger und zeitnehmender Zahnarzt. Implantate setzen ohne Probleme. Danach keine Kopfschmerzen, keine Schmerzen im Kiefer und nur ein wenig geschwollen ”

S. Daneils
© 2020 - Zahnarzt P. Tomovic, Ästhetische Zahnheilkunde in Frankfurt Westend, 60325 Frankfurt,
Tel: (069) 907 44 800